Praxis für Chinesische Medizin 中医

Fragen und Antworten

Nebenwirkungen Chinesischer Therapien

Chinesische Arzneimitteltherapie
Sie wird auch gerne als "Kräutermedizin" bezeichnnet. Man darf aber nicht außer Acht lassen, dass es unter den Arzneidrogen hochwirksame, teilweise auch toxische Substanzen gibt. Ebenso sind Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt. Daher sollte eine Verschreibung nur von erfahrenen ÄrztInnen oder HeilpraktikerInnen vorgenommen werden. Außerdem ist es wichtig, den Behandlungsverlauf regelmäßig zu kontrollieren. Nebenwirkungen sollten unter der Einnahme nicht auftreten. Kommt es zu Magen-Darm-Problemen, Kopfschmerzen oder anderen Symptomen, so muss an der Dosierung oder ggf. der Rezeptur selbst etwas verändert werden. In einem solchen Fall melden Sie sich bitte in meiner Praxis. Eine große Bedeutung kommt aber auch der Qualität der Arzneien zu (s.u.). Sie sollten daher nur über Apotheken bezogen werden, die erfahren sind im Umgang mit Chinesischen Arzneidrogen.
Akupunktur
Ernsthafte Verletzungen durch Akupunkturnadeln sind äußerst unwahrscheinlich. Hin und wieder kann es durch Verletztung eines kleinen Blutgefäßes zu einem harmlosen Bluterguß in der Haut kommen. Eine Übertragung von Krankheiten ist durch die Nadeln nicht möglich, da ich in meiner Praxis nur Einmalnadeln verwende.
Qualität der Chinesischen Arzneimittel (Rohdrogen, Granulate, Fertigpräparate)
Die zunehmende Verbreitung der Chinesischen Medizin im Westen hat dazu geführt, dass sich die Qualität der Rohdrogen und Granulate durch Bemühen der Verordner und Apotheken in den letzten Jahren stark verbessert hat. Es gibt in Deutschland mehrere Großhandelsfirmen, die die importierten Drogen hier auf Rückstände (z.B. Schwermetalle, Pestizide, Aflatoxine) prüfen lassen. Eine Vereinigung der TCM-Apotheken (www.tcm-apo.de) hat es sich zur Aufgabe gemacht, eine qualitativ hochwertige Versorgung der Patienten mit Arzneimitteln der TCM und damit einen optimalen Arzneimittel-Sicherheitsstandard zu gewährleisten. Es gibt auch Fertigprodukte auf dem Markt, deren Nachteil jedoch die feste Arzneikombination ist. Sie können nicht individuell variiert werden. Bei einigen Fertigpräparaten wurden außerdem starke Verunreinigungen festgestellt, bzw. sie werden häufig nicht so genau kontrolliert wie die Rohdrogen oder Granulate. Von einer längeren Einnahme ist deswegen i.d.R. abzuraten, ebenso von einer Bestellung Chinesischer Arzneidrogen im Internet, da auch diese als nicht sicher gelten.

Sollten Sie weitere Fragen haben, nehmen Sie gern Kontakt mit mir auf.